Skip to main content

Bürostuhl reinigen

Bürostuhl reinigenWer eine Bürotätigkeit ausübt, der verbringt in der Woche zwischen 30 und 40 Stunden auf seinem Bürostuhl. Dementsprechend hoch ist auch die Belastung des Arbeitsgeräts. Umso wichtiger ist es daher auf die richtige Pflege zu achten und das regelmäßige Bürostuhl reinigen nicht zu vernachlässigen. Denn nur durch das Bürostuhl reinigen, kann auch eine lange Lebensdauer garantiert werden.  Jedoch steht nicht immer die Haltbarkeit beim Bürostuhl reinigen im Vordergrund, primär geht es auch um die Reinlichkeit und das Verhindern von Gerüchen. Wer möchte denn schon auf einem Schreibtischstuhl arbeiten, der durch den heißen Sommertag komplett voller Schweiß ist? Wahrscheinlich keiner, daher ist das Bürostuhl reinigen auch in regelmäßigen Abständen durchzuführen.

Vorsicht beim Reinigen

Die Reinigung eines Bürostuhls kann durch unsachgemäße Ausführung erhebliche Verletzungen verursachen. Insbesondere ausgelöst durch die Gasdruckfeder. Vermeiden Sie es daher mit aggressiven Chemikalien den Bürostuhl zu reinigen. Achten Sie Ferner darauf, dass die Gasdruckfeder bei dem Vorgang nicht beschädigt wird.

Hausmittel oder professionelle Reiniger?

Beim Bürostuhl reinigen gibt es im Internet viele Anleitungen, welche normale Hausmittel für die Pflege verwenden. Oft steht geschrieben, dass man die Sitzfläche mit Rasierschaum genauso sauber bekommt wir mit einem professionellen Reiniger, der um ein vierfaches teurer ist. Doch Achtung! Dies trifft nicht immer zu. Oft entstehen bei diesem Reinigungsversuch hässliche Wasserflecken oder der Stoff wird durch den Rasierschaum so angegriffen, dass er nach wenigen Anwendungen ausbleicht und spröde wird.

Unser Tipp:

Geben Sie lieber etwas mehr Geld für die Pflege aus und kaufen Sie sich zum Bürostuhl reinigen einen guten Polsterreiniger. Dieser kann zwar durchaus zwischen 10€ und 15€ kosten, das Ergebnis ist aber nach der Anwendung absolut zufriedenstellend. Sofern Sie sich nicht sicher sind, welcher Reiniger nun genau für Ihren Drehstuhl geeignet ist, lesen Sie am besten die Gebrauchsanweisung des Herstellers durch.

Die 6 Schritte der Reinigung

Sie haben sich informiert und den passenden Reiniger für Ihren Bürostuhl zugelegt? Super, dann kann es nun mit der Reinigung losgehen. Um jedoch den Drehstuhl optimal sauber zu bekommen, sind ein paar Schritte zu beachten.

  1. Bevor Sie den Polsterreiniger großflächig auftragen, testen Sie diesen bitte erst an einer unauffälligen Stelle mit einer kleinen Menge. So können Sie abschätzen in wie weit der Polsterreiniger den Stoff des Drehstuhls angreift.
  2. Saugen Sie im nächsten Schritt die zu reinigende Stelle mit einem Staubsauger gründlich ab. Das passende Modell zur Reinigung können Sie bei einem Akku Staubsauger Test finden. Akku Staubsauger eigenen sich ideal für solch ein Vorhaben, da diese sehr hohe Mobilität erlauben.
  3. Sind die groben Staubreste entfernt, können anschließend mit einer Wurzelbürste die etwas fest sitzenden Ablagerungen gelockert werden. Anschließend werden diese Ablagerungen ebenfalls mit dem Akku Staubsauger vom Bürostuhl gelöst.
  4. Im nächsten Schritt wird der Schaumreiniger auf die zu reinigenden Fläche aufgetragen. Dabei sollte Sie beim Bürostuhl reinigen nicht sparen. Für ein noch besseres Ergebnis wird der Schaum mit einem Schwamm auf die Fläche eingearbeitet. Dadurch erreicht er auch tiefliegende Stellen im Stoff.
  5. Nun heißt es warten, bis der Schaumreiniger getrocknet ist. Anschließend wird mit Hilfe des Staubsaugers wieder alles vom Bürostuhl abgesaugt.
  6. Sollte nach dem ersten Vorgang der Schreibtischstuhl immer noch von Schmutzresten befallen sein, sind die oberen Schritte zu wiederholen.

Bürostühle mit Lederbezügen reinigen

HJH OFFICE VILLA 20Hochwertigere Schreibtischstühle besitzen meist einen Lederbezug, welcher besondere Pflege bedarf. Es ist daher beim Bürostuhl reinigen unbedingt darauf zu achten, dass kein scharfer Reiniger für die Lederbezüge verwendet wird. Dies würde dem Leder nur einen erheblichen Schaden zufügen und ein schlechtes Ergebnis zur Folge haben. Bei Bürostühlen mit Lederbezügen reicht oft schon ein feuchtes Tuch, mit welchem Sie sanft die Verunreinigungen an der Oberfläche beseitigen. Sollte der Lederbezug dennoch mal gröbere Verschmutzungen aufweisen, ist ein spezieller Lederreiniger zu verwenden. Diesen können Sie entweder in einem Fachgeschäft erwerben oder im Internet bestellen. Lese Sie sich jedoch vor dem Kauf unbedingt die Pflegehinweise des Herstellers durch.

Zum Schluss die Rollen reinigen

Ist der Bezug des Bürostuhls soweit sauber sind anschließend die Rollen dran. Oft verheddern sich (durch das Hin- und Her-Bewegen auf dem Boden) Haare in den Rollen. Dies führen dann zu einem unfreiwilligen Widerstand, welcher auf Dauer sehr lästig ist. Damit Sie sich wieder mit Ihrem Schreibtischstuhl ohne Kompromisse auf dem Boden bewegen können sind die Rollen von Haaren und weiteren Fasern zu befreien. Am besten geht das, wenn Sie die Rollen vom Fußkreuz lösen. Dies kann oft ohne Werkzeug durchgeführt werden, da diese nur eingeklickt sind. Anschließend können mit einem Schraubendreher oder eine Schere die Haare aus den Rollen entfernt werden.

Fazit

Bürostuhl LupeDurch regelmäßiges Bürostuhl reinigen, kann nicht nur die Lebensdauer des Drehstuhls erhöht werden. Es ist auch deutlich angenehmer darauf zu arbeiten. Besonders an heißen Sommertagen ist ein regelmäßiges Bürostuhl reinigen notwendig um unangenehme Gerüche effektiv zu vermeiden. Achten Sie jedoch immer darauf, dass Sie für Ihr Modell den passenden Reiniger verwenden. Ansonsten beschädigen Sie durch das Vorhaben den Stoff mehr als Ihnen lieb ist.