Skip to main content

Schreibtisch und Bürostuhl einstellen

Da viele Menschen sich jeden Tag sehr lange am Arbeitsplatz aufhalten, muss hier auf die korrekte Sitzposition und Haltung geachtet werden. Dazu gehört eben auch die Einstellung des Schreibtisches und dem dazugehörigen Stuhl. Doch beim Bürostuhl einstellen sollte einiges bedacht werden.

Optimal den Bürostuhl einstellen

Bürostuhl einstellenDer Schreibtischstuhl so wird es uns von buerostuhl-ergonomisch.com erklärt, muss auf die Körperproportionen abgestimmt sein. Bevor jedoch das Bürostuhl einstellen beginnen kann, sollte der Sitzende zunächst einmal eine mittlere und aufrechte Sitzposition einnehmen. Dabei darf die Person weder zu weit nach hinten, noch nach vorne geneigt sitzen. Die Fersen sollten genau unter den Kniegelenken stehen. Die Waden sind dabei optimaler Weise senkrecht ausgerichtet.

1) Einstellen der Sitzhöhe

Kaum jemand weiß genau, woran man die richtige Sitzhöhe beim Bürostuhl einstellen erkennen kann. Das Knie muss beim Bürostuhl einstellen tiefer als die Hüfte stehen. Das bedeutet auch, dass die Linie vom Knie zum Oberschenkel eine aufsteigende Linie bildet. Die Füße müssen in jedem Fall Kontakt zum Boden und die Rückenlehne zum Rücken haben. Der Vorteil des richtigen Sitzens wirkt sich positiv auf die Wirbelsäule aus, die durch den Platz, welcher für das Becken da ist, aufgerichtet wird.

2) Einstellen der Sitzneigung

Fast alle Sitzflächen der Bürostühle sind leicht nach vorne geneigt. Der große Vorteil dieser Mechanik ist es, dass auch der Rücken nach vorne gekippt wird und die Wirbelsäule wiederum in sich mehr Halt bekommt. Achten Sie daher beim Bürostuhl einstellen auf die richtige Sitzneigung.

3) Einstellen der Sitztiefe

Damit nicht nur die Bewegungsfunktionen, sondern auch die Stützfunktionen richtig wirken können, muss die Sitztiefe richtig eingestellt werden. Dazu sollte ein Kontakt beim Bürostuhl einstellen zwischen Rückenlehne und Becken zustande kommen. In dieser Position darf weder Druck auf die Kniegelenke, noch auf die Waden ausgeübt werden. Des Weiteren wäre es optimal, wenn die Waden circa 5 Zentimeter Abstand zur Sitzfläche hätten. Wenn die Sitztiefe beim Bürostuhl einstellen nicht verstellt werden kann, dann ist der Stuhl für längere Büroarbeiten nicht geeignet.

4) Armlehnen einstellen

Bürostuhl einstellen FrauEs gibt eine einfache Weisheit, die wenn sie zutrifft jede Berechnung beim Bürostuhl einstellen in den Schatten stellt. Eine Armlehne ist dann korrekt eingestellt, wenn die Schultern nicht nur horizontal stehen, sondern dabei auch noch entspannt sind. Die Unterarme müssen dabei beim Bürostuhl einstellen locker auf der Armlehne liegen. Aber auch die Breite der Armstützen hat beim Bürostuhl einstellen eine große Bedeutung. Sie richtet sich nach der Breite der Schulterpartie. Anhaltspunkt für die richtige Breite sind auch hier wieder die Arme. Sie sollten in der Nähe des Rumpfes liegen und sich sehr einfach vor und zurück bewegen lassen. Gerade in einem Büro darf auf die Armlehnen nicht verzichtet werden, da sich der Nacken und die Schultern beim richtigen Bürostuhl einstellen vom Gewicht der Arme befreien können.

5) Die Rückenlehne

Eine Rückenlehne sollte beim Bürostuhl einstellen immer eine Lordosenstütze haben. Diese muss beim Sitzenden das Becken stützen. Bei einigen Bürostühlen kann nur die komplette Rückenstütze verschoben werden, nicht aber die Lordosenstütze. Nur wenige bieten diesen Vorzug an. Es empfiehlt sich die Rückenlehne direkt beim ersten Mal richtig einzustellen, da vom Hersteller her oftmals 0/8/15 Einstellungen vorgenommen werden, die dann vom jeweiligen Besitzer noch korrekt eingestellt werden müssen.

6) Kopf- oder Nackenstütze

Viele Menschen die im Büro arbeiten leiden unter Schmerzen an der Halswirbelsäule. Dies liegt oft daran, dass sie keine Stütze im Nacken- und Kopfbereich haben. Diese kann aber auch nur dann die  richtige Wirkung haben, wenn sie ordnungsgemäß eingestellt ist. Hier gibt es zwei Varianten. Die Nackenstütze sollte sich wie der Name schon sagt im Bereich des Übergangs zwischen Halswirbelsäule und Hinterkopf befinden. Wer jedoch besser mit einer Kopfstütze klar kommt, muss diese direkt vor dem Hinterkopf platzieren.